Pressetexte und Auszeichnungen

Nachstehend finden Sie Pressetexte über Frick Immobilien sowie unsere Auszeichnungen:

Viele Objekte würden nicht öffentlich angeboten, sagt ein Neustädter Makler

Immobilienmarkt analysiert

Neustadt. Der Makler Jan-Pieter Frick und seine Frau Christine haben zum 16. Mal den Immobilienmarkt in Neustadt, Sierksdorf, Altenkrempe und Schashagen untersucht. Nach 188 Kaufobjekten im Vorjahr sind nach ihren Angaben von April 2016 bis April 2017 nur 142 Häuser, Wohnungen und Grundstücke zu haben gewesen. Als Ursache hierfür geben sei ein verändertes Vorgehen der Verkäufer an. Eine große Zahl von Immobilien werde gar nicht mehr öffentlich angeboten, „sondern von den Makler aus der Kartei heraus oder im privaten Bereich in der Nachbarschaft gehandelt“.
Das Angebot von Einfamilienhäusern, Doppelhaushälften und Grundstücken reduzierte sich um ein Viertel. Bei Zweifamilienhäusern, Reihenhäusern, Wohn- und Geschäftshäusern, Ferienhäusern und Mehrfamilienhäusern halbierte sich das Angebot sogar. Gleich geblieben und konstant war das Angebot an Eigentumswohnungen“, heißt es in dem den Lübecker Nachrichten vorliegenden Bericht.
Darüber hinaus erläutern die Makler, dass die neuen „Kreditvergaberichtlinien, welche für die Banken hinsichtlich der Bewilligung von Krediten für den Kauf von Immobilien seit April 2016 gelten“, insgesamt wenig Einfluss auf das Gesamtvolumen der Immobilienverkäufe gehabt hätten. Gründe seien, dass einerseits enorm viel Eigenkapital in Sachwerten angelegt werde und andererseits das anhaltend niedrige Zinsniveau in vielen Mietern das Kaufinteresse wecke, so eine der Kernaussagen der Ananlyse.
Jan-Pieter Frick ist Mitglied des Gutachterausschusses im Kreis Ostholstein und somit auch an der Festsetzung der Bodenrichtwerte beteiligt. „Per 31.12.2016 wurden vom Gutachterausschuss des Kreises Ostholstein die Bodenrichtwerte im gesamten Kreisgebiet neu berechnet. Hierzu wurden die insgesamt 4027 Verkäufe aus 2015 und 3941 Verkäufe aus dem Jahr 2016 (von den Notaren eingereichte Kaufverträge) ausgewertet“, erläutert Jan-Pieter Frick.
Das Kaufpreisgesamtvolumen habe 2016 etwa 800 Millionen Euro betragen, für circa 700 gebrauchte und neue freistehende Einfamilienhäuser.

Am Donnerstagnachmittag ist die Wallburg an eine Hamburger Investorengesellschaft erfolgreich verkauft worden.

Taditionshotel Wallburg ist verkauft

Neustadt. Das Traditionshotel wird ab Herbst 2017 in exklusive Eigentumswohnungen umgebaut. Der Hotelbetrieb wird bis Mitte September in der gewohnten Form weiterbetrieben. Das Hotelier-Ehepaar Edda und Axel David freut sich auf eine erfolgreiche Abschlusssaison und darüber, dass das Gebäude in Gänze erhalten bleiben soll.
Der Verkauf erfolgte durch das Neustädter Maklerbüro Frick-Immobilien, das auch die Vermarktung und den Verkauf der entstehenden Eigentumswohnungen mit Balkonen, Terrassen sowie einem Fahrstuhl in der Region durchführen wird.

Die Makler Jan-Pieter und Marc-Peter Frick geben wichtige Tipps für den Immobilienkauf

Makler-Tipp - Wer zuerst kommt...

„Der Markt ist nahezu leer“, so der Eindruck vieler Menschen, die derzeit nach einem passenden Eigenheim suchen. Die Ursache: Die anhaltende Niedrigzinspolitik hat die Nachfrage nach „Betongold“ beflügelt und viele zum Kauf einer Immobilie bewegt. „Doch der Eindruck stimmt nicht ganz“, sagt Jan-Pieter Frick, seit 1980 Inhaber der LBS Immobilien GmbH mit Büros in Bad Schwartau, Neustadt und Oldenburg. Als aktiver Marktteilnehmer ist er seit 2000 im Gutachterausschuss des Kreises Ostholstein tätig. Dieser Ausschuss wertet regelmäßig die Immobilienkaufverträge aus und kommt zu verblüffenden Ergebnissen. Wurden in Ostholstein 2012 noch 2470 Immobilien verkauft, so waren es 2886 im Jahr 2013, 3498 in 2014, 4027 in 2015. Im vergangenen Jahr wurden 3941 Immobilien verkauft.
„Obwohl ein stattliches Angebot vorhanden ist, werden Objekte am Markt nicht wahrgenommen“, so der Fachwirt für die Grundstücks- und Wohnwirtschaft. „Viele Objekte werden verkauft, ohne dass die vorher in der Zeitung oder in Online-Portalen angeboten wurden“, fügt sein Sohn Marc-Peter, ebenfalls ausgebildeter Immobilienkaufmann an. Er leitet das Büro in Bad Schwartau und betreut die Verkaufsaufträge in Lübeck und im südlichen Ostholstein. Die Karteien der Makler enthielten so viele Kaufinteressenten, dass sich eine Werbung im klassischen Sinne erübrigt. Das Fazit der beiden Fachleute: Einen guten Makler mit der Suche eines präzise beschriebenen Objektes beauftragen.
Doch die unübersichtliche Marktlage hat einen weiteren Haken. „Aufgrund der großen Nachfrage werden Kaufentscheidungen oft schon bei der Besichtigung gefällt und der Verkäufer entscheidet sich für den Interessenten, dessen Zahlung nicht in Frage steht“, berichtet Jan-Pieter Frick. Sein Rat: Unbedingt vorab den finanziellen Rahmen mit der Bank abstecken und sich möglichst eine Finanzierungszusage einholen. „Wer seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, bleibt im Zweifel zweiter Sieger“, so Frick Senior. Denn auch beim Immobilienkauf gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Die Einschätzungen des LBS-Immobilienfachmannes sind auch bei Experten gefragt.

Jan-Pieter Frick als Berater der Focus-Redaktion

Bereits zum zweiten Mal in Folge griffen die Redakteure des Focus-Spezial „Immobilien Atlas 2015“ auf die Kenntnisse des langjährigen LBS-Immobilienfachmannes Jan-Pieter Frick aus Neustadt in Holstein zurück.
Der Focus bestätigte, dass Jan-Pieter Frick damit als einziger Immobilienfachmann für die Region Lübeck und Ostholstein persönlich hinzugezogen wurde und das Siegel „Experte der Redaktion“ führen darf. Die Focus-Analysen für ganz Deutschland beruhen weitgehend auf Zahlen namhafter Immobilienportale und der Einschätzung regionaler Immobilien-Experten.
Im Focus-Heft wird Jan-Pieter Frick als „ein guter Kenner des Ostseeraumes“ mehrfach im Abschnitt zur Ostsee zitiert. Frick verfügt über 35 Jahre Berufserfahrung als Immobilienmakler an der Ostseeküste. Als LBS-Gebietsleiter ist er zuständig für Büros in Neustadt, Eutin, Oldenburg, Burg auf Fehmarn und Bad Schwartau und zählt zu den Marktführern der Region.
Jan-Pieter Frick ist zudem Sachverständiger für bebaute und unbebaute Grundstücke und gehört seit über zehn Jahren dem Gutachterausschuss im Kreis Ostholstein an. Seit 2001 führt Frick eigene, viel beachtete Statistik über die Immobilienmarkt-Entwicklung in Neustadt und Umgebung.

Experten in Sachen Immobilien

Die LBS Immobilien GmbH ist als Maklerunternehmen eine Tochtergesellschaft der LBS Schleswig-Holstein Hamburg AG. Die Gebietsleitung Ostholstein hat ihren Sitz in Neustadt in Holstein und weitere Filialbüros in Bad Schwartau, Eutin, Oldenburg in Holstein und Burg auf Fehmarn. Die LBS Immobilien GmbH verfügt über die Schwestergesellschafen in den anderen Bundesländern über ein dichtes Netzwerk. Da viele Kaufinteressenten für Immobilien in Ostholstein aus Hamburg, Niedersachsen, dem Rheinland und gerade für hochwertige Objekte aus dem südwestdeutschen Bereich kommen, sind diese Kontakte von besonderer Bedeutung. Die LBS Immobilien GmbH nimmt selbstverständlich auch von Nicht-LBS-Kunden Objekte in Auftrag und bietet diese auf allen bundesweiten Immobilienportalen (zum Beispiel Immoscout24, Immonet und Immowelt) zum Verkauf an. Mittlerweile macht die Präsentation und die Nachfrage über das Internet fast 90 Prozent des Immobilienangebotes aus. Der Gebietsleiter der LBS Immobilien GmbH in Ostholstein, Jan-Pieter Frick, ist seit 1980 für die Gesellschaft tätig. Er ist sowohl Kaufmann als auch Fachwirt in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, durchlief dann ab 1992 die Fortbildung zum Sachverständigen für bebaute und unbebaute Grundstücke und ist seit 2000 ständiges Mitglied des Gutachterausschusses für den Kreis Ostholstein. Dessen Aufgabe ist nicht nur die Auswertung der Bodenrichtwerte für alles Grundstückslagen im Kreisgebiet, sondern auch die Erstellung von besonders anspruchsvollen Verkehrswertgutachten. Auch bei den Mitarbeitern beziehungsweise Büroleitern in den Filialbüros handelt es sich um qualifizierte, erfahrene Immobilienberater. Die LBS Immobilien bietet den Eigentümern von Häusern und Eigentumswohnungen an, für deren Immobilien kostenlos und unverbindlich eine Marktwerteinschätzung vorzunehmen. Eine Besonderheit dieses Maklerunternehmens ist, dass der Leiter des Filialbüros Bad Schwartau, der Immobilienkaufmann Marc-Peter Frick über eine Flugdrohne (Quadcopter) und deren Aufstiegsgenehmigung verfügt. Dieses Fluggerät trägt eine Hochleistungskamera, mit welcher Luftbilder und Videos aufgenommen werden, welche die Präsentation gerade von hochwertigen Immobilien und besonderer Lagen ermöglicht. Ein Präsentationsvideo und auch ein beispielhaftes Flugvideo finden Interessierte unter www.frick-immobilien.de.

Wie sich Fachwissen auszeichnet

Jan-Pieter Frick ist „Focus-Experte“

Neustadt. Im Rahmen ihres Magazins „Immobilienatlas“ hat die Zeitschrift „Focus“ zum zweiten Mal von Kunden empfohlene Immobilienmakler ermittelt und Deutschlands „1.000 Top-Makler“ gelistet. Zusätzlich hat „Focus“ erstmalig in diesem Jahr als besondere Auszeichnung das Sondersiegel „Focus-Experte“ vergeben. Bundesweit wurden 19 Immobilienmakler damit ausgezeichnet, im gesamten Norden sind es gerade mal sechs. Einer von ihnen ist Jan-Pieter Frick von den LBS-Immobilien GmbH in Neustadt. Er unterstützt und berät die Fachredaktion schon seit Jahren mit Sachverständigkeit und Expertenwissen.
„Als Ansprechpartner vor Ort versorge ich die `Focus`-Redaktion in Berlin bereits seit vielen Jahren mit Informationen aus der Immobilienwirtschaft“, erklärt Jan-Pieter Frick und betont weiter: „Diese Arbeit gibt uns die Möglichkeit, einen großen Leserkreis auch überregional etwas Inhaltsreiches über den Immobilienmarkt unserer Region mitzuteilen. Der Reiz des Experten-Siegels ist, dass damit besondere Fachkenntnisse ausgezeichnet werden.“ Und das dürfte bei Jan-Pieter Frick der Fall sein, denn als Repräsentant des Makler-Unternehmens LBS-Immobilien GmbH Schleswig-Holstein sowie als Gebietsleiter der LBS-Immobilien kann er auf einen über 34-jährigen Erfahrungsschatz bauen. Zudem ist der Neustädter Immobilienmakler Mitglied des Gutachterausschusses für Grundstückswerte des Kreises Ostholstein, dessen Aufgabe die Erzeugung der Transparenz des Grundstücksmarktes ist. Bürgern, Behörden und Unternehmen werden durch den Ausschuss wichtige Informationen über Grundstückswerte und Marktzusammenhänge vermittelt.
Im aktuellen „Focus-Spezial“ kommt Jan-Pieter Fricks Wissen unter anderem zum Thema Entwicklung der Preislage von Immobilien an der Ostsee zum Ausdruck. Außerdem zeigt das Magazin ein authentisches Fallbeispiel einer jungen Familie auf, der Frick Immobilien zu einer individuellen Lösung verholfen hat.
Der „Focus-Spezial Immobilienatlas“ ist druckfrisch in Handel erhältlich.

Flugdrohne beim Immmobilienverkauf

Neustadt. Die LBS Immobilien GmbH verfügt neuerdings über einen sogenannten "Quadcopter" als Trägerdrohne für eine hochsensible Kamera für Lufaufnahmen von zum Verkauf angebotenen Immobilien. Reporter-Leser konnten bereits im Juni die Aufnahme des Luftbilds der Ausgrabungsstätte der altrömischen Siedlung in Neustadt am Ostring sehen. Diese Flugdrohne ist ein kleiner, ferngesteuerter Hubschrauber mit vier Rotoren. Die Kamera liefert Einzelbilder und Videofilme in Full-HD Qualität. Sinnvoll ist der Flugeinsatz bis zu circa 100 Meter Höhe, also in einem Bereich, in welchem Stative nicht mehr ausreichen und "richtige" Hubschrauber im Umfeld von Wohnbebauung nicht eingesetzt werden können. Der Einsatz solch einer Drohne erfordert eine Aufstiegsgenehmigung des Luftfahrtbundesamtes und eine entsprechende Versicherung.
Natürlich dürfen keine Privatsphären Unbeteiligter gefilmt werden. Die Steuerung der Drohne erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl und Übung. Immobilienkaufmann Marc-Peter Frick fliegt die Drohne und filmt Immobilien, bei welchen sich seitliche Höhenaufnahmen und Aufnahmen des näheren Umfeldes anbieten. Er kann im Beisein der Auftraggeber während des Flugs auf einem Monitor das sehen, was die Kamera filmt und somit wunschgemäß Detailaufnahmen vornehmen. Weitere Informationen zur Technik erhalten Interessierte auf der Homepage unter www.frick-immobilien.de.

Ausgezeichnet für erstklassige Vermarktungserfolge bei immowelt.de

LBS Immobilien ist Premium Partner

Neustadt. Eine langjährige Partnerschaft mit nachweislich konstant guten Leistungen – das sind die wesentlichen Voraussetzungen für eine Premiumpartnerschaft mit dem Immobilien-Internetportal immowelt.de. Seit vergangener Woche kann sich auch das Team der LBS Immobilien GmbH von Gebietsleiter Jan-Pieter Frick über derlei Bestätigung freuen:
Für hervorragende Zusammenarbeit und erstklassige Vermarktungserfolge wurde das Neustädter Tochterunternehmen der LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein als Premium Partner von immowelt.de ausgezeichnet. Eine hohe Umschlagsgeschwindigkeit sowie die preissichere Einschätzung der Objekte belegt die Auszeichnung außerdem.
Dass der Vermarktung von Immobilien über das Internet immer größere Bedeutung zukommt, bekräftigte Jan-Pieter Frick: "Schwerpunkt unserer heutigen Gesellschaft ist, dass wir vernetzt auftreten – bis in den letzten Winkel. Darum sind wir mittlerweile mit unserem gesamten Angebot in allen Portalen und auf unserer Homepage vertreten." Der langjährigen Partnerschaft mit immowelt.de misst der Makler noch eine weitere Bedeutung zu: "Die Lübecker Bucht wird als Zuzugsort immer interessanter. Mit immowelt.de, das als führendes Internetportal besonders im süddeutschen Raum bekannt ist, konnten wir bundesweit unsere Reichweite ausbauen." Bereits seit vielen Jahren sind stetig um die 100 Objekte aus dem Angebot der LBS Immobilien GmbH Ostholstein im Internet zu finden. Für weniger internetaffine Interessierte werden die Objekte selbstverständlich auch weiterhin in den Printmedien zu finden sein.
"Ob es um das erste kleine Häuschen geht oder um eine hochwertige Luxusvilla: Unser Schwerpunkt ist das Haus – in jeder Form, Größe und Preislage", betonte Jan-Pieter Frick. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die fundierte Ausbildung aller Mitarbeiter gelegt. "Den richtigen Käufer für ein Haus zu finden ist eine schöne, aber auch anspruchsvolle Aufgabe, die sehr viel Erfahrung benötigt", betonte Frick.

Ein besonderes Wohnkonzept für Senioren

Neubauten für dauerhafte Vermietung

Pelzerhaken. In der Straße Sonnenkoppel entsteht zurzeit eine zentrums- und strandnahe Wohnanlage mit insgesamt sechs Häusern auf jeweils 500 Quadratmeter großen Grundstücken. Das Besondere: Die Häuser stehen nicht etwa zum Verkauf, sondern bieten Menschen, die nicht kaufen möchten, die Möglichkeit einen Neubau an der Ostsee zu mieten. Angesprochen sind zum Beispiel Eltern, deren Kinder inzwischen erwachsen sind und die ihren Wohnraum verkleinern möchten. Für Ruheständler, die sich einen Traum erfüllen möchten, ist diese Art des Mietens ebenfalls eine perfekte Gelegenheit. Die Erdgeschosswohnungen und Bungalows sind außerdem komplett barrierefrei und ermöglichen somit ebenerdiges und bequemes Wohnen ohne Treppen.
Die sechs Häuser gliedern sich in drei Bungalows und drei Zweifamilienhäuser, die allesamt baufertig, also inklusive Einbauküche, Bodenbeläge, Malerarbeiten und gestalteten Außenanlagen angeboten werden. Die Option einen Kaminofen anzuschaffen steht den Mietern ebenfalls offen. Außerdem setzen die Investoren, eine Familie aus dem Kreis Stormarn, die die Häuser als Altersvorsorge für ihre Kinder baut, auf regenerative Energien. Alle Häuser verfügen über eine Gaszentralheizung mit Warmwasserbereitung über Solar. Die Objekte verfügen über drei beziehungsweise vier großzügige Zimmer. Das Angebot umfasst die 65 Quadratmeter große Dachgeschosswohnung, wie auch den 10 Quadratmeter großen Walmdachbungalow. Die Dachgeschosswohnungen sind mit Duschbädern ausgestattet, während die Häuser und Erdgeschosswohnungen über Vollbäder mit Badewanne und Dusche verfügen. Des Weiteren liegt das Wohngebiet gerade einmal fünf Gehminuten von der Seebrücke entfernt. Ein Nahversorger und eine Bushaltestelle befinden sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe. Aus die Schön Klinik und die Neustädter Innenstadt sind schnell mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Wohnanlage grenzt an eine Schafskoppel, so dass die idyllische Lage ländlichen Ausblick mit städtischer Infrastruktur vereint.
Alle Wohnungen und Häuser erhalten externe Abstellräume für Fahrräder und Gartengeräte neben dem Haus. Auf Wunsch kann auch ein Carport errichtet werden. Die Walmdachbungalows haben große Bodenräume zu Abstellzwecken. Zusätzlich gibt es das Angebot, die mit Terrassen, Wegen und Kfz-Stellplätzen angelegte Außenanlage, durch eine Fachfirma pflegen zu lassen.
„Diese Objekte sind genau richtig, für Interessenten, die dauerhaft mieten wollen“, erklärt Makler Jan-Pieter Frick. Da die Investoren auf Nachhaltigkeit setzen und mit ihrer Investition Kapital anlegen wollen, müssen die Mieter keinen Eigenbedarf fürchten. Die Objekte können dauerhaft und langfristig gemietet werden.
Die Objekte sind ab Frühjahr nächsten Jahres bezugsfertig und noch sind einige zu haben. Für Fragen oder Besichtigungstermine steht Jan-Pieter Frick von der Firma Frick Immobilien gerne unter Tel. 04561/8777 zur Verfügung.

Analyse bestätigt – in Neustadt gibt es zu wenig Bauland

Neustadt - Zwölf Monate lang hat Jan-Pieter Frick, Gebietsleiter der LBS Immobilien GmbH Ostholstein, den Neustädter Immobilienmarkt analysiert. Das Ergebnis bestätigt, was schon länger bekannt und mehrfach in den LN berichtet wurde: In Neustadt mangelt es an Bauland. Zudem werden immer weniger Immobilien angeboten – die Nachfrage ist aber enorm.
Von April 2011 bis April 2012 wurden von Jan-Pieter Frick 131 Objekte erfasst und ausgewertet. Dabei wurde deutlich, dass der Anteil der Einfamilienhäuser mit 56 Prozent (73 Objekte) am größten ist. Es folgen Doppelhaushälfte, Reihenhäuser und Baugrundstücke (je zehn Objekte). Bemerkenswert ist, dass von den 131 Objekten nur 18 privat angeboten, alle anderen von 15 Maklern vertrieben wurden.
Frick weist in seinem Bericht darauf hin, dass die Zahl der Angebote weiterhin rückläufig ist. Im Jahre 2007 wurden beispielsweise noch 212 Immobilien angeboten – über 60 Prozent mehr. Allein gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der angebotenen Reihenhäuser und Doppelhaushälften um 50 Prozent zurückgegangen. Während es an Grundstücken, insbesondere in Neustadt direkt, weiterhin mangelt, sei auch die überaus geringe Zahl an Ferienhäusern (fünf Stück) bemerkenswert. Weiterhin war festzustellen, dass ältere Häuser oft viel länger im Angebot waren und deren Preise häufiger reduziert werden mussten, bevor ein Käufer gefunden wurde. „Dies ist eine eindeutige Folge der höheren Käuferansprüche an die energetischen Werte dieser Gebäude“, sagt Frick.
Interne Untersuchungen bei der LBS Immobilien GmbH Ostholstein hätten ferner gezeigt, dass mittlerweile über 70 Prozent der Interessenten nicht aus dem Postleitzahlenbereich 23 kommen, also noch weiter als Lübeck entfernt wohnen. Weiterhin warten viele potenzielle Käufer auf angekündigte Baulandangebote. Eine große Nachfrage besthet auch in Bezug auf ebenerdige Wohneinheiten (Bungalows und Erdgeschoss-Wohnungen) von Ruhesitzsuchenden, die ihr Haus hier vor Ort verkauft haben oder aus der Ferne hierher ziehen.

Jan-Pieter Frick feiert Jubiläum

Seit 30 Jahren Makler in Neustadt

Neustadt. Seit 30 Jahren ist Jan-Pieter Frick nun bereits für die LBS Immobilien GmbH Schleswig-Holstein in Neustadt tätig. Der gebürtige Lübecker, der in Oldenburg in Holstein aufgewachsen ist, absolvierte bereit seine Ausbildung zum Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft bei der LBS. Er ist nach seiner Immobilienberatertätigkeit seit 1989 als Gebietsleiter der LBS Immobilien GmbH für den Kreis Ostholstein und damit für die Büros in Neustadt, Eutin, Oldenburg und Bad Schwartau zuständig.
„Ich freue mich jeden Tag darüber, den richtigen Beruf gefunden zu haben“, so Frick, der in seiner 30-jährigen Karriere schon viele Veränderungen der Branche miterlebt hat. Angefangen mit überwiegend der Vermittlung von Ferienwohnungen, stehen heute hauptsächlich Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Doppelhaushälften in allen Größenordnungen im Vordergrund. Bei jedem Objekt, das der studierte Fachwirt der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft übernimmt, kann der Kunde sicher sein, dass er eine umfassende, kompetente und absolut maßgeschneiderte Betreuung bekommt. „Wir setzen auf Persönlichkeiten im Verkauf“, erläutert Frick, der bei seinen Mitarbeitern und Kollegen darauf achtet, dass die für die Kunden adäquate und erfahrene Ansprechpartner sind, denn die Immobilie ist ein empfindlicher Bereich, weiß Frick: „Der Kauf oder Verkauf der eigenen Immobilie ist für viele Menschen ein Riesenprojekt. Da es für die Kunden meistens um einen Großteil ihres Vermögens, wenn nicht gar das gesamte Vermögen geht, muss das Thema sensibel und sicherheitsdenkend angegangen werden.“ Wie lange der Zeitraum zwischen der Beauftragung und dem Abschluss des Geschäftes ist, ist von Immobilie zu Immobilie ganz unterschiedlich. Es habe auch schon Fälle gegeben, wo das Objekt innerhalb eines Tages vermittelt wurde, andere Immobilien betreut Frick dagegen mehrere Jahre. „Den richtigen Käufer für ein Haus, eine Wohnung, einen Hof oder eine landwirtschaftliche Nutzfläche zu finden, ist eine schöne, aber auch anspruchsvolle Aufgabe, die sehr viel Erfahrung benötigt“, betont Frick, der neben der LBSi-Gebietsleitung weiterhin Inhaber der Firma Frick Immobilien ist, die sich ausschließlich mit Vermietung und Sachverständigentätigkeit befasst. Darüber hinaus ist er Mitglied im Gutachterausschuss des Kreises Ostholstein.
Der Schwerpunkt der Maklertätigkeit der LBS Immobilien GmbH in Ostholstein ist die Vermittlung von gebrauchten Häusern aller Größen und Preisklassen. Zur Gebietsleitung Ostholstein gehören mittlerweile Büros in Neustadt in Holstein, Bad Schwartau, Eutin und Oldenburg in Holstein. Dort nehmen ausgebildete Immobilienberater eine fachgerechte Werteinschätzung vor, führen Immobilienverkäufe für Privateigentümer durch und bieten die Immobilien regional, landesweit über das Geschäftsstellennetz und auch bundesweit in Zusammenarbeit mit den Schwestergesellschaften in den anderen Bundesländern zum Verkauf an.
Die Mitarbeiter in den zuständigen Filialbüros stehen immer gern in allen Fragen rund um die Immobilie zur Verfügung.
[...]
Durch diesen Verbund sowie sein Amt als Sprecher des Außendienstes der Gebietsleiter LBSi in Schleswig-Holstein kann Jan-Pieter Frick jedem sofort einen fähigen und kompetenten Kollegen nennen, egal ob sich die Immobilie auf Sylt, in Flensburg oder im Hamburger Randgebiet befindet.

Neue Geschäftsstelle der LBS und LBS Immobilien GmbH in Oldenburg "Tag der offenen Tür" am 11. Februar

Neue Adresse – bewährte Kompetenz

Oldenburg. Im Herzen von Oldenburg, in der Schuhstraße 21, befindet sich jetzt die neue moderne Geschäftsstelle der LBS und LBS Immobilien GmbH. Kundenfreundlichkeit und Kompetenz werden hier groß geschrieben. Wolfgang Strauß startet als neuer Bezirksleiter. Als Immobilienvermittler sind Gebietsleiter Jan-Pieter Frick und Immobilienberaterin Silke Schwarze im neuen Büro tätig.
Das LBS-Team berät seine Kunden aus Oldenburg und Umgebung fachkundig rund um die Immobilie und deren Finanzierung und geht auf Wünsche individuell ein. Auch durch die enge Verbindung der LBS und der LBS Immobilien GmbH gewinnt der Kunde in doppelter Hinsicht. Hier gibt es den berühmten "kurzen" Draht: „Immobiliensuche, Immobilienfinanzierung und Immobilienverkauf“. Die Berater sind erfahren, wenn es darum geht, das passende Haus am passenden Platz mit der passenden Finanzierung zu finden. Sie sind vor Ort, kennen die lokalen Gegebenheiten und auch Bau- und Erschließungsträger.

[...]

„Wenn man eine Immobilie kaufen oder bauen möchte, muss an tausend Dinge gedacht werden“, betont Wolfgang Strauß. „Da ist es gut, wenn man einen verlässlichen und seriösen Partner an seiner Seite weiß. Schließlich geht es meinen Kunden in der Regel um die Erfüllung ihres großen Lebenstraumes. Und dieser Verantwortung bin ich mir bewusst.“ Und Jan-Pieter Frick ergänzt: „Wir bewerten die Immobilie fachgerecht, bewerten sie professionell entsprechend ihrer Zielgruppe, selektieren die Interessenten, vereinbaren und begleiten jede Besichtigung und sind Ihre Ansprechpartner über den Notartermin hinaus bis zur Abwicklung bzw. Kaufpreiseingang.“ Die besondere Stärke der LBS-Immobilien GmbH als Makler sind ihre bundesweiten Verbindungen.

Jan-Pieter Frick 25 Jahre im Geschäft

Jubiläum bei der LBS Immobilien GmbH

Neustadt. Die Gebietsleitung der LBS Immobilien GmbH Schleswig-Holstein, eine Tochter der Landesbausparkasse, ist als Maklerfirma seit gut drei Jahrzehnten im Bereich Ostholstein tätig. Jan-Pieter Frick begann am 1. Oktober 1980 seine Ausbildung als Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. 1986 machte er seinen Fachwirt an der Wirtschaftsakademie Kiel und 1989 übernahm er die Gebietsleitung von Karl-Heinz Schulenburg. Als Jan-Pieter Frick seinerzeit die Geschäfte des seit 1976 in Neustadt tätigen Vorgänger übernahm, gab es in Ostholstein lediglich ein Büro. Schon nach kurzer Zeit wurden eben der zentralen Geschäftsstelle in Neustadt, Waschgrabenstraße 3 eine Dependance in Burg auf Fehmarn sowie ein Büpro in Bad Schwartau und Eutin eingerichtet. Es folgten weitere Zweigstellen in Oldenburg und Grömitz, so dass inzwischen die Region von Puttgarden bis zur Stadtgrenze Lübeck abgedeckt wird. Die LBS Immobilien haben ihren Schwerpunkt in der Vermittlung gebrauchter Häuser aller Größenordnungen. Dafür nimmt sie Verkaufsaufträge – auch von Nicht-LBS-Kunden – entgegen, führt Wertermittlungen durch und bietet diese Immobilien sowohl regional als auch landesweit über das Geschäftsstellennetz und bundesweit in Zusammenarbeit mit den Schwesterngesellschaften in den anderen Bundesländern zum Verkauf an. Jan-Pieter Frick, der seit 3 Jahren von seiner Frau Christine unterstützt wird, ist außerdem als Mitglied des Gutachterausschusses für den Kreis Ostholstein ind er Bewertung für Immobilien tätig. Die Firma FRICK IMMOBILIEN, die er gemeinsam mit seinem Bruder, dem Dipl.-Geographen und Sachverständigen Christian Frick, betreibt, befasst sich ausschließlich mit der Vermietung von Immobilien und der Erstellung von Gutachten.

LBS – ausgebildete Spezialisten in einem Büro

Es ist schon ein Unterschied als Hausverkäufer: mancher muss wochenlang dulden, dass ständig fremde Mensen (oder auch ungeliebte Mitmenschen) durch die eingene Wohnstube und Schlafzimmer spazieren, um mit großen Augen ihre Neugierde zu stillen. Und der andere genießt die soliden Kenntnisse seines Immobilienberaters und hat nur wirkliche Kaufinteressenten in seinem Haus. Der „Immobilientourismus“ ist heute leider größer als je zuvor und für jeden Hausverkäufer ein Greul. LBSi-Mitarbeiter der jüngeren Generation werden speziell ausgebildet, damit der Immobilienverkauf dezent und vertrauensvoll vollzogen wird.
Das ist nur eine der besonderen Qualifikationen, auf die die LBSi besonderen Wert legt in ihrer Ausbildung.
Jetzt wurden die Kompetenzen der LBSi und der LBS zugunsten des Immobilienkunden, der sein Haus verkaufen will, aber auch ein Haus erwerben will, im Büro Oldenburg in der Kuhtorstraße gebündelt. Hier arbeiten der Immobilienberater und Leiter der LBSi-Oldenburg, Krischan Höch, zusammen mit dem Finanzierungsfach von der LBS, Jens Brock sowie den Sekretärinnen Kerstin Schmidt und Frederike Baum. Das Team wird von Neustadt aus unterstützt durch LBSi-Gebietsleiter für Ostholstein, den Fachwirt für die Grundstücks- und Wohnungswirtschaft Jan-Pieter Frick. Immerhin ergänzen sich über zwanzigjährige Erfahrung im Immobilienverkauf und der Finanzierungsberatung.
Solidariät, Erfahrung und Menschenkenntnisse sind neben der LBSi-Ausbildung besondere Stärken auf die die Kunden bauen können. Das hilft, um schnell den wirklichen Wert der Immobilie zu erhalten. Denn auch gewissenhaft aufgearbeitete Angebotsunterlagen verhindern unnötige Hausbesuche. Zu oft werden Verkäufer durch hohe Versprechungen irritiert. Die LBSi-Mitarbeiter jedoch sind in der Wertermittlung der Immobilie ausgebildet und erkennen somit den Wert der Immobilie. Dies führt zur Sicherheit in der Kaufpreisfindung.
Die LBS und LBSi – Oldenburg sind eingebunden in ein großes System erfolgreicher Immobilienmakler. In allen Städten des Kreises Oldenburg hat die LBSi-Ostholstein Zweigstellen. Jan-Pieter Frick wurde nicht nur aufgrund seiner Erfolge durch die Zentrale in Kiel mit der Gebietsleitung Ostholstein betreut. Die besondere Stärke der LBSi ist die landes- und bundesweite Vernetzung mit den LBS-Schwesteranstalten, so dass die Ostholsteiner Immobilien auch zum Beispiel in Düsseldorf, Frankfurt und Berlin angeboten werden.

Kompetenz und Fachwissen bei der LBS Immobilien GmbH

Bundesweite Vernetzung ermöglicht Werbeerfolge

Neustadt. Seit 25 Jahren ist die LBS Immobilien GmbH erfolgreich auf dem Immobilienmarkt. Kompetenz, Fachwissen sowie eine fundierte Ausbildung der Immobilienberater und Gebietsleiter zeichnen die Beratung und Betreuung durch die LBS I aus. 30 Gebietsleitungen unterhält die „Tochter“ der Landesbank Schleswig-Holstein.
Jan-Pieter Frick ist Gebietsleiter der Gebietsniederlassung Neustadt und betreut den Immobilienmarkt in Ostholstein. In den Zweigstellen Bad Schwartau, Eutin und Grömitz sowie der Hauptstelle Neustadt sind drei Immobilienberater und Jan-Pieter Frick selber für den Kunden im Einsatz. Aber nicht nur regional ist die LBS I gut vertreten.
„Durch die bundesweite Vernetzung sämtlicher LBS I-Niederlassungen können wir einen echten Werbevorteil anbieten. Die Objekte werden nicht nur regional präsentiert, sondern in allen LBS-Geschäftsstellen Deutschlands“, erklärt der Fachwirt in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. 1600 Immobilien werden jährlich durch die LBS in Schleswig-Holstein verkauft. Ostholstein hat daran einen Anteil von etwa zehn Prozent und steht landesweit an zweiter Stelle der Erfolgsstatistik aller LBS-Gebietsleitungen.
„Wir haben uns vor allem auf gebrauchte, aber auch Neubau-Wohnobjekte spezialisiert“, betont Jan-Pieter Frick, „vom Ferienhaus über das Einfamilienhaus bis hin zu Resthöfen verkaufen wir alles.“ Das Büro der LBS in der Waschgrabenstraße in Neustadt ist montags bis freitags von neun bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr besetzt und unter der Telefonnummer 04561 – 9065 oder 8777 zu erreichen.