Neben notwendigen Cookies nutzen wir auch Google Analytics und YouTube, um diese Website für Sie so interessant wie möglich zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Notwendige Cookies

Notwendige Cookies sind beispielsweise für sicherheitsrelevante Aspekte der Seite, z.B. Session-IDs, essenziell und können daher nicht deaktiviert werden.

Google Analytics und Tagmanager

Google Analytics sowie der Google Tagmanager ermitteln Seitenaufrufe, Klicks und die Scrolltiefe, um die Nutzererfahrung auf unserer Seite zu verbessern.

YouTube

Für informative sowie objektbezogene Videos verwenden wir YouTube. Wenn Sie diese Cookies deaktivieren, werden diese Videos nicht eingebunden und können nicht angesehen werden.

Marktanalyse Neustadt


Allgemeines | Gesamtsumme der Objekte und Verteilung nach Objektarten | Objektarten (Diagramm) | Verhältnis Makler- zu Privatangeboten (Diagramm) | Anzahl der Makler und Verteilung des Angebotes auf die Orte | Verteilung des Angebotes auf die Orte (Diagramm) | Auswertung und Schlussfolgerungen



Marktanalyse 2017

Frick Immobilien Bad Schwartau hat zum fünften Mal über den Zeitraum eines Jahres den Immobilienmarkt in Bad Schwartau, Stockelsdorf, Sereetz, Ratekau und die Region Timmendorfer Strand/Niendorf intensiv beobachtet, alle Angebote registriert, ausgewertet und eine Immobilienmarktanalyse erstellt. Erfasst wurden alle Angebote für Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser, Zweifamilienhäuser, Grundstücke, Eigentumswohnungen, Wohn- und Geschäftshäuser und Mehrfamilienhäuser, welche in den Zeitungen, Anzeigenblättern und auf den Internetportalen zum Verkauf angeboten wurden. Für diese Regionale Immobilien Markt Analyse Ostholstein-Süd (RIMA OH-Süd) wurde zum Beispiel beobachtet, wann und zu welchem Preis die Immobilie von wem offeriert wurde, wie oft und wie lange sie annonciert wurde, ob und welche Preisreduzierungen erfolgten und ob es Anbieterwechsel gab.

Die Auswertungen ergaben, dass in dem Zeitraum 2016/2017 insgesamt im untersuchten Gebiet 486 Objekte angeboten wurden, das sind 9 Objekte weniger als im Vorjahreszeitraum.

Diese Zahl umfasst alle Angebote von Maklern und Privatanbietern. Die Anzahl der Privatangebote ist im Vergleich zum Vorjahr von 15 % auf 19 % leicht angestiegen. 131 verschiedene Immobilienmakler boten Objekte in diesem Bereich an, 14 weniger als im Vorjahr. Im Wesentlichen sind 20 Makler in diesem Bereich tätig, alle anderen Makler hatten nur 1 -2 Angebote.

Die Orte Ratekau und Sereetz trugen zusammen 15 % zum Gesamtangebot bei. In Sereetz wurden allerdings 10 Objekte mehr als im Vorjahr und in Ratekau sogar 20 Objekte mehr zum Verkauf angeboten. Die meisten Angebote für Eigentumswohnungen gab es in Timmendorfer Strand und Niendorf. Dies ist auf die vielen Ferienwohnungen zurückzuführen. Bad Schwartau bot weiterhin einen großen Anteil der angebotenen Objekte mit 35% bzw. 170 Stück, das sind 7 Objekt mehr als im Vorjahr, also kaum eine Veränderung der Stückzahl. Insgesamt ist die Anzahl der angebotenen Objekte in Stockelsdorf und Bad Schwartau nahezu gleich geblieben. In Timmendorfer Strand und Niendorf wurden jedoch zusammen 40 Immobilien weniger angeboten.

43 % aller Immobilienangebote waren Eigentumswohnungen (209 Stück), gefolgt von Einfamilienhäusern mit 28 % (136 Stück) hinzu kamen 7 % Doppelhaushälften und 12 % Reihenhäuser, das sind doppelt so viele Reihenhäuser wie im Vorjahr. Auffällig ist weiterhin der sehr geringe Anteil von angebotenen Baugrundstücken. Insgesamt waren es nur 22 Grundstücke, genau so viele wie im Vorjahr. Besonders in den größeren Orten wie Bad Schwartau und Stockelsdorf mit guter Infrastruktur mangelt es weiterhin an Baugrundstücken.

Im gesamten Kreisgebiet sind die Immobilienverkäufe konstant geblieben. Diese kontinuierlich hohe Zahl von Immobilienverkäufen in Ostholstein führen wir auf die große Stückzahl von Neubauwohnungen in Heiligenhafen und den Südbädern zurück. Waren es 2012 noch 2.470 Objekte stieg die Zahl 2013 bereits auf 2.866 und im Jahr 2014 schon auf 3.498 an, bevor 2015 die 4.000er Marke mit 4.027 Objekten geknackt wurde. In 2016 ist diese stattliche Anzahl minimal auf 3.941 Objekte zurückgegangen.

Diese Zahlen dokumentieren eindrucksvoll, dass die Wahrnehmung eines deutlich reduzierten Immobilienangebotes falsch ist. Dieser Eindruck entsteht unserer Meinung nach dadurch, dass eine große Zahl von Immobilien gar nicht mehr öffentlich angeboten wird, sondern von den Maklern aus der Kartei heraus oder im privaten Bereich in der Nachbarschaft gehandelt wird.

Bodenrichtwerte bis zu 10 Prozent gestiegen
Per 31.12.2016 wurden vom Gutachterausschuss des Kreises Ostholstein die Bodenrichtwerte im gesamten Kreisgebiet neu berechnet. Hierzu wurden die insgesamt 4.027 Verkäufe aus 2015 und 3.941 Verkäufe aus dem Jahr 2016 (von den Notaren eingereichte Kaufverträge) ausgewertet und infolgedessen wurden die Bodenrichtwerte im Untersuchungsgebiet um bis zu 10% angehoben.

Detaillierte Auskünfte zur gesamten Marktanalyse erhalten Sie von Marc-Peter Frick, Tel.: 0451-50490555 oder im Internet unter www.frick-immobilien.de.



Bad Schwartau, im September 2017

Marc-Peter Frick

.............................................................................
© Marc-Peter Frick, Bad Schwartau 2016

Wieviel ist Ihre Immobilie wert?

Erfahren Sie mehr!